oder sinnloses Geschwafel
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/mondschein86

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
gestern ist alles gut gegangen.. Ich hab zwar nicht durchgehalten und doch noch was gegessen, aber alles sorgfältig erbrochen, sodass nichts übrig blieb, was hätte ansetzen können..
Hab jetzt auch wieder ein kilo weniger drauf.
Achso ich hatte wohl vergessen zu erwähnen, dass ich in letzter Zeit ein kilo zugenommen hatte und wieder auf 65kg war, aber jetzt sind es wieder 64 und somit hab ich die 21-BMI-Grenze unterschritten.. Es geht langsam aufwärts.. jetzt bin ich im 20-Bereich und bald im 19 und dann in den 18 *freu*

Ja ich bin wieder hochmotiviert.. Ich will bis Weihnachten die 60kg-GRenze unterschreiten. Also noch vier Kilo.. das dürfte in drei Wochen zu schaffen sein..

Daniel kommt heute abend.. Ich weiß nicht.. hmm irgendwie begegne ich dem ganzen mit gemischten Gefühlen.. Ich hab Angst davor, aber freu mich auch.

Ich weiß es nicht. Hmm aber dieses Nicht-Wissen sagt mir eigentlich schon, dass er nicht der Richtige ist. Das keine Gefühle in RIchtung Liebe oder verliebt sein da sind. Aber vielleicht geh ihc das ganze auch viel zu schnell an, vielleicht sollte ich ihm mehr zeit geben.

Aber hmm seine Exfreundin hat sich umgebracht, wegen ähnlichen Sachen, die mir auch passiert sind und hmm ich will ihn nicht weh tun, will nicht, dass er sowas noch einmal mitmachen muss, will ihn vor mir schützen. Ich mein ich würde mich nciht umbringen, aber hmm mich belastet das alles ja doch auch noch und ich bin ziemlich schwierig. Ich sollte ihn das entscheiden lassen, aber ich will nicht. Hmm man ist zu schnell und zu einfach von mir begeistert, ich weiß nicht, wie ich das mache, aber ich will ihn nicht ausnutzen, nicht weh tun.. ach ich weiß auch nicht.

Ich weiß einfach alles nicht.. Nähe ist schön, aber mich erdrückt sie und doch sehne ich mich nach nichts mehr, als nach Nähe.. Warum hab ich solche Angst davor? Warum fühle ich mich sofort eingeengt? Wie ein Vogel im goldenen Käfig. Ich kann nicht genießen, weil ich immer das Gefühl habe, es sind Bedingungen dran geknüpft
1.12.06 15:25


Werbung


Ich weiß nicht, ob es am Vollmond liegt, aber mich plagen momentan wieder heftige Alpträume. Keine Nacht, die ich durchschlafen kann, keine Nacht, in der ich nicht schweißgebadet aufwache und heule.

Aber das kenn ich ja schon, das macht mir weniger Sorgen. Was mir viel mehr Sorgen macht sind meine unkontrollierten Wutausbrüche. Ausgelöst werden sie durch meine kleine Katze. Sie ist jung, verspielt und ich krieg sie irgendwie nicht so erzogen, wie ich das gerne möchte. Ich möchte mit viel Liebe darangehen, aber ich schaffe es nicht. Macht sie etwas falsch, oder nervt mich, steigt in mir eine Wut auf, die nicht zu bremsen ist. Bisher war das noch im Rahmen, ich hab mir auf die Lippen gebissen und die Aggressionen ausgehalten, bis es wieder abflaumte. Inzwischen ich so fest auf die lippen, dass sie blutig aufplatzen. Meine Aggressionen sind außer Kontrolle. Letztens hab ich meine Katze geschlagen.
Das kann nicht sein, das darf nicht sein! Ich versteh mich selber nicht! Danach hab ich sie gesehen ein kleines zitterndes Häufchen Elend. Ich hab sie auf den Arm genommen und sie hat sich angeschmiegt, als ob sie Schutz suchen würde, sie hat sich zwei Stunden lang keinen Milimeter vom Fleck bewegt, aus Angst. Ich hab Auf dem Boden gehockt und geheult. Ich liebe sie, ich liebe sie über alles. Wenn ich eine Nacht nicht bei ihr bin, denke ich darüber nach, wie es ihr wohl gehen mag und wünschte, ich wäre bei ihr oder sie bei mir.

Ich wollte nie so werden wie meine Eltern, wollte als gutes Beispiel voran gehen, wollte niemals meine Wut an einem hilflosen Geschöpf auslassen. Niemals! Ich hab es mir geschworen.

Und doch sehe ich im Spiegel den Verräter, sehe den Dreck, ekel mich vor mir selber.

Ich hab überlegt, ob ich sie weggeben soll. Ich hab sie noch nicht so lange, aber ich will nicht, dass dieses kleine Wesen vor mir Angst hat, will sie vor mir schützen. Aber ich kann sie nicht weggeben, ich hab sie so lieb, ja ich brauche sie auch.

Also bleibt mir wohl nur der längere und härtere Weg. Ich muss was gegen meine Wutausbrüche tun! Muss eine Alternative finden, irgendein Ventil wo ich meine Wut rauslassen kann. Und solange ich das nicht kann, werde ich versuchen meine Wut gegen mich zu richten, mir weh zu tun. Nicht noch einmal ihr.
Mein Körper ist bereits übersäht mit blauen Flecken.

Aber das macht nichts! Allein die Vorstellung, ich könnte einmal Kinder haben und ihnen körperlich weh tun! Es macht mir Angst. Ich habe Angst vor mir selber.

Sindy ist aus Dresden zurück. Ich habe gestern bis halb vier nachts auf sie gewartet.. Hab ihr zwei SMS geschrieben, wann sie denn nun endlich käme, keine Reaktion..

HEute morgen hat sich herausgestellt, dass sie schon um ein Uhr da war.. Irgendwie tat es weh. Aber hmm warum bin ich auch so blöd und mach mir die Mühe und bleib auf..

Innerlich hmm schließe ich momentan damit ab, dass meine lieben Mitbewohner tatsächlich nur Mitbewohner sind und keine Freundschaft. Ja, sie haben und werden mich noch auf dem dreijährigen Lebensweg begleitet, aber ich weiß auch im Oktober 2007 trennen sich unsere Wege. Vielleicht werde ich von dem ein oder anderen noch etwas hören, aber ich brauche mir da keine Hoffnungen machen.
Es ist komisch. Seitdem ich das verinnerlicht habe und mich damit abgefunden habe, dass wir doch nur eine Zweckgemeinschaft sind, geht es mir besser. Es ist nicht einfach sich einzugestehen, dass man keine Freunde hat, aber es ist besser, als sich weiter der Illusion hinzugeben falsche Freunde zu haben.
Ja, dadurch ist es für mich auch einfacher mit Sindy umzugehen. Ich verstehe sie, kann begreifen, warum sie so ist bzw sich so mir gegenüber verhält und kann ihr deswegen nicht böse sein. Es bringt nichts, die Menschen verändern zu wollen. Man rennt dabei gegen eine Wand und das tut ziemlich weh. Also muss ich mich verändern, muss mich anpassen. Ich weiß nicht, ob die Anderen es merken.. aber irgendwann werden sie es merken. Wie es ihnen damit geht? Gut!
Vielleicht nehm ich das alles auch viel zu ernst.. ICh weiß es nicht..

Noch zwanzig Tage, dann ist Weihnachten.. Ich bin mir nicht sicher, wie das wird.. Gemischte Gefühle.. Ich hoffe ich muss arbeiten.. bitte, bitte bitte. Dann kann ich im Wohnheim bleiben.. Ich werde zwar ganz alleine hier sein (meine Mitbewohner feiern alle zusammen) aber ich müsste nicht nach Hause..

Es ist zu früh einen Gedanken daran zu verschwenden..

So ich geh mal Sindy beim Lernen helfen.. sie kriegt es ja doch nicht alleine gebacken
4.12.06 18:56


Ein neuer Tag, ein neues Glück..

naja nicht wirklich, aber hauptsache, es wurde einmal gesagt..
Nun, der Tag hat noch nicht richtig begonnen und ich hab schon genug Schreibstoff *gg*

Gestern Abend war ich bei Sindy seit langer Zeit zum 1. Mal hatte ich beschlossen mal wieder bei ihr zu schlafen. Wir wollten DVD gucken und dann noch was quatschen.
Sie hat mich gefragt, ob wir Simone noch dazu holen sollen, aber ich hab das verneint. Ich wollte das nicht. War ja klar.. Ich hab ihr erklärt, dass Simone und ich uns nicht gut verstehen. Bzw. wir verstehen uns solange gut, solange Sindy nicht da ist. Sobald Sindy da ist, bin ich Luft für sie. Nun denn mir macht es nichts aus, wenn sie mich so ausnutzt. Ich hab kein PRoblem damit, da ich innerlich ja weiß, was ich von ihr halte und wie ich das, was sie mir erzählt (wobei sie ja gar kein vertrauen zu mir hat und mir dann solche Geschichten über den körperlichen Missbrauch durch ihren Vater auftischt *gg*) zu deuten habe. Es ist mir egal.

Nun ihre Frage hatte sich aber auch allzu bald erledigt, weil Simone ne viertelstunde später reinschneite und sich dazu gesellte. Nicht einmal fragte, sondern sich einfach aufs Bett setzte und da war sie nun. Ihre Anwesenheit alleine war nicht schlimm, aber ihre blöden Fragen (sie ist tatsächlich zu doof einen Film, der eigentlich für Kinder gemacht ist, zu verstehen) und ihr schrilles Lachen störten dann doch ein wenig.
Ich weiß nicht, ob jemand den Film kennt, wie haben "Eine zauberhafte Nanny" gesehen. Jedenfalls gibt es in diesem Film eine Frau Ms Quickly, die in dem Fall die böse Stiefmutter spielen soll und bei ihrem ersten Besuch mit einem schrillen Kreischen die sieben absolut nicht begeisterten Kinder begrüßt. Warum ich das eigentlich erzähle und um mal aufs Thema zurückzukommen, eschoffierte sich Simone in den höchsten Tönen über die definitiv übertrieben dargestellte Figur der Stiefmutter, merkte dabei aber ganz und gar nicht, wie ähnlich sie dieser Figur eigentlich ist! Ihr übertriebenes schrilles und viel zu lautes Lachen ähnelte dem der Ms Quickly doch sehr..
Also falls jemand mal Bekanntschaft mit Simone machen will, sollte sich einfach mal den Film angucken und danach kopfschüttelnd die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich fragen, wie ich es eigentlich schaffe, diese Frau jeden Tag auszuhalten..
Ja, genau! Das frage ich mich auch jeden Tag..

Noch sieben Monate!!!

Nun zu meiner Katze.. Ich bessere mich stetig.. Heute morgen hätte sie mich wieder zum Ausrasten bringen können, aber ich hab es geschafft meine Aggressionen zurückzuhalten.. Sie wusste zwar, dass sie was Verbotenes getan hat und hat sich ängstlich in eine Ecke verzogen, als ich auf sie zukam, war aber dementsprechend erstaunt, als ich sie einfach hochgenommen hab und sie angelacht und gestreichelt habe.
Das war jetzt bestimmt auch nicht die beste Erziehungsmethode für sie, aber ich konnte es als Erfolg für mich werten.. Quasi erzieht momentan meine Katze mich.

Aber ich will damit nicht sagen, es ist alles in Ordnung. Ich weiß sehr wohl, dass ein derartiger Aggressionsausbruch jederzeit wirklich jederzeit wiederkommen kann und es bestimmt auch nicht die richtige Methode ist, diesen von meiner Katze abzuwenden. Aggressionen, die ich jetzt unterdrücke, brechen irgendwann aus und dann aber umso heftiger. Doch bis ich eine akzeptable und wirksame Lösung gefunden habe, sollte ich es so machen, damit mein kleines Kätzchen sich nie wieder vor mir zu fürchten brauch.

Jedenfalls bin ich für heute stolz auf mich. Und muss jetzt auch übrigens in die Schule..

Also maybe bis später

P.S.: Was hat es Simone doch geärgert, dass ich und Sindy am WE nach Oberhausen einkaufen fahren und sie nicht dabei ist..
Kindergarten.. naja, über meine weiteren Erkenntnisse über mein Verhältnis zu simone bzw. umgekehrt, später mehr
5.12.06 11:42


später....

So ich war grad in der Stadt mit Sindy einkaufen. Morgen ist ja Nikolaus und jeder von uns stellt einen Schuh raus und die anderen tun da zwei Sachen rein. Natürlich nur Süßes versteh sich *grins*

Auch wenn ich nicht unbedingt auf Süßes stehe, so hab ich jedenfalls was von Nikolaus, die anderen kriegen alle Pakete von ihren Eltern mit Süßigkeiten und und und.. nun ja, ich nicht.. und hmm es schmerzt irgendwie das zu sehen.. hmm ich hätte sowas auch gern.. nicht wegen dem Zeugs, das ist mir ziemlich egal und sowieso nicht so figurförderlich.. aber hmm es ist ein Zeichen, dass die Eltern an sie denken und eine Tradition, die es 18 Jahre lang gab, trotzdem fortgesetzt wird.. Es macht mich irgendwie traurig
Nun ja, da merkt man halt, wer aus einem zerrütteten Haushalt kommt, wo das Verhältnis nicht stimmt und hmm wer ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern hat..
Warum ich das extra schreibe.. Hmm.. Simone erzählt mir immer mitfühlend, wie sehr sie mich versteht, hat sie doch selbiges ebenfalls durchgemacht.. Ihre harten grausamen Eltern.. und dann erzählt sie mir ungefähr zwei Stunden weiter, was denn alles so schlimmes passiert ist (ähm, hatte ich sie danach gefragt gehabt??) nun ja, ich könnte jedenfalls meinen Hintern darauf verwetten, dass ihre Eltern morgen vorbeikommen, um ihr was zum Nikolaus vorbeizubringen.. Wenn sie es denn nicht schon bekommen hat..
Hmm ich sag das nicht, weil so eine Art Wettstreit zwischen uns wäre, a la wer hatte die schlimmere Kindheit.. Nein, es ist nur hmm bei mir merkt man einfach wie kaputt das ganze verhältnis ist usw. und naja ich beschwer mich darüber ja auch nicht, aber hmm wenn sie mir wieder erzählt, wie grauenhaft es bei ihren Eltern war, sie sich aber dauernd mit ihren Eltern trifft und ihre Mutter mindestens einmal pro Tag anruft.. hmm dann komm ich mir verarscht vor.. Ich kann das irgendwie nicht richtig beschreiben, aber irgendwie verletzt mich das!
Ich mein, ich würde mir wünschen meine Eltern würden mal auf die Idee kommen mich anzurufen.. Würden mal herkommen und mit mir Kaffee trinken..
Meine Mutter weiß nicht mal, wie das Wohnheim von innen aussieht, geschweige denn, dass sie in den letzten zwei Jahren auch nur einmal in meinem Zimmer war..
Und dann sagt Simone, sie wüsste noch nicht, ob sie Weihnachten im Wohnheim bleibt oder zu ihren Eltern fährt, weil eigentlich hat sie keine Lust auf die Streitereien usw.. Hallo??? Am liebsten hätte ich ihr ein paar reingehauen! Es gibt Menschen, die haben nicht so eine gute Familie wie du und sind Weihnachten nicht zu Hause willkommen! Meine Güte, Mädel, werd dir dessen mal bewusst!
Aber nein, so kriegt man ja nicht genügend Aufmerksamkeit.. Der letzte Stand übrigens war, dass sie wahrscheinlich im Wohnheim bleibt, weil die Nicoles, Martin und Sindy arbeiten müssen und dann machen die was zusammen.. gehen essen und so.. Hmm ich wurde nicht gefragt, ob ich mitfeiern will.. Nun ja ich will mich aber auch nicht denen aufdrängen. Dieses Jahr wird besonders hart.. Naja egal

War heute mal wieder beim Hausarzt. und bin um zwei Überweisungen reicher.. Also inzwischen liegen bei mir zu Hause fünf Überweisungen zu Fachärzten. Einmal Dermatologe, einmal Hämatologe, einmal Psychotherapeutin, einmal Orthopäde und einmal Neurologe. Wann nochmal soll ich die bitte alle aufsuchen?
Ich darf das Schmerzmedikament nicht mehr nehmen *lach* haha als ob ich mich daran halten würde, ich halt die Schmerzen doch keine Stunde aus!
Ich weiß er hat recht, ich weiß, es ist keine Lösung, ich weiß, ich muss weg von dem Zeug und Alternativen finden, aber nicht von heute auf morgen!!

hmm ob der Neurologe mir helfen kann? Was will er machen? Mich wahrscheinlich zum Sportmediziner überweisen.. Ich sollte echt ein Sammelalbum aufmachen

Manchmal frage ich mich, ob ich mir das alles nur einrede und da eigentlich gar nichts ist.. Ich war doch schon mal beim Neurologen und er konnte nichts feststellen.. Kann man sich sowas denn einreden??? Vielleicht übertreibe ich auch alles?
Ich weiß nicht, ich hab einfach ein schlechtes Gewissen, weil die suchen und suchen und doch nichts finden..
5.12.06 17:12


Anstrengend, anstrengend..

Der Tag war.. hmm nervenaufreibend. Meine Schulleitung treibt mich noch zum Wahnsinn. Die letzte Nacht hab ich so gut wie gar nicht geschlafen und wenn ich es denn mal geschafft habe in das Reich der Träume zu entfliehen verfolgten mich bis dorthin wilde Gedanken die somit für einen sehr unruhigen Schlaf sorgten.

Nun gut, zehn Minuten vor Schulbeginn konnte ich mich dann doch noch dzu aufraffen aufzustehen. Nikolaus ganz toll, wieder tausend Süßigkeiten vor meiner Zimmertür.. die muss ich noch schnellstens entsorgen..
Nun ja hab mich dann fertig gemacht und zehn minuten auf meinem Bett gesessen und vor mich hin getrödelt.. Keine Motivation in die Schule zu gehen. Letztlich sind wir dann eine viertelstunde nach unterrichtsbeginn losgegangen und kamen dementsprechend zu spät.. Wundernswerterweise war keine Dozentin da und gerade mal drei Leute aus meinem Kurs.. Mit Sindy und mir macht das fünf Leute.. super schnitt, die hälfte des Kurses war anwesend..
Sehr motivierend muss ich schon sagen..
Eine halbe stunde später kam dann meine Schulleitung vorbei und kam dann auch mal auf die Idee Unterricht zu machen (statt des ausgefallenen Unterrichts der Dozentin) supi also für sinnloses Geschwafel saß ich dann totmüde den ganzen vormittag in der Schule.. Und das beste, es ging den nachmittag so weiter! Und leider kamen unsere Dozenten auf die glorreiche Idee man könnte doch nikolausplätzchen und so ein Kram verteilen.. hmm damit ich nicht auffalle, hab ich dann auch was gegessen, dran Gefallen gefunden und viel zu viel gegessen.. Verdammt! Dann hab ich zwei Liter Kaffee getrunken, damit das Zeug ganz schnell wieder draußen ist, aber Kaffee verliert leider zunehmend seine Wirkung! Ich muss morgen unbedingt hungern!

Alle regen sich über Simone auf. Sie ist faul, unzuverlässig und schlampig.. Aber keiner sagt es ihr.. Das nervt mich.. Sagt es doch einfach mal, als hintenrum rumzumeckern.. Ich bin genervt..

Hab ein geschenk von jemandem bekommen, der etwas mehr von mir will.. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll!

*sfz* vielleicht später noch mehr
6.12.06 16:21


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung