oder sinnloses Geschwafel
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/mondschein86

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hmm, es tut mir leid, einigen Menschen das jetzt sagen zu m?ssen.. Ich wei?, dass einige Menschen jetzt sehr entt?uscht sein werden und denken werden, dass das normal f?r mich ist.. Schon wieder..

*sfz*

Es tut mir leid, aber meine Reise im Mai zu einigen von euch, muss ich leider absagen..

Ich fahre nur zu !KM!..

Naja, vielleicht interessiert meine Begr?ndung keinen mehr, aber ich m?chte trotzdem erkl?ren, warum ich absagen muss..

Mein Vater hatte diese Woche eine Operation, die nicht gerade einfach war und die sehr an ihm gezerrt hat..

Er hat viel Blut verloren und ist aufgrund dieser OP motorisch eingeschr?nkt..

Dazu ist er noch ziemlich unvern?nftig (das hab ich wohl von ihm..) und hat das Krankenhaus heute verlassen..

Da ich mir Sorgen um ihn mache und wei?, dass er in n?chster Zeit meine medizinischen Kenntnisse brauchen wird, werde ich in seiner N?he bleiben..

Deswegen fahre ich nur zu KM, weil ich von dort jederzeit schnell genug zu Hause bin..

F?r alle anderen, denen ich zugesagt habe, tut es mir leid..

Ich m?chte mich daf?r entschuldigen, dass ich euch mal wieder entt?uscht habe und hoffe, dass keiner b?se auf mich ist..

Sollte aber das geplante Treffen Ende Mai bei Sador stattfinden, so werde ich dabei sein und hoffe dort dann die zu treffen, die ich jetzt doch nicht sehen kann!
22.4.05 11:26


Werbung


Meine Schwester hat mir meine Haare kurz geschnitten. Ich wei? nicht so recht, ob es mir gefallen soll.. Ich schaue in den Spiegel und finde mich einfach h??lich. Ich werde immer dicker. Ich wei? nicht, ob das im Zusammenhang mit meinem Zucker liegt.. Komisch, wenn jemand von mir einen medizinischen Rat haben m?chte, so wei? ich grunds?tzlich eine Antwort darauf.. Aber so bald es medizin-technisch um mich geht, ist mein Kopf leer..

Ich habe gerade erst ein St?ck Kuchen gegessen.. und trotzdem zittern meine H?nde.. ich wei?, dass mein Zuckerspiegel unter dem Normalwert ist.. Die Frage ist nur, warum ist er das? Das hatte ich fr?her doch nicht.. Liegt es an meinen merkw?rdigen E?gewohnheiten.. ich merke, dass es geh?uft auftritt, wenn ich erbrechen muss, aber das kann nicht der alleinige Grund sein, denn ich habe eben solche Probleme, wenn ich nicht erbreche.. *kurz Zucker messen geht*
Jetzt sitz ich hier, starre gebannt auf einen kleinen Bildschirm und warte verzweifelt auf das Ergebnis.. ?berlege mir schon, was ich S??es essen kann, um wieder einen normalen Pegel zu erreichen.. habe schlechte Laune, weil ich dadurch auch nicht gerade d?nner werde.. Eher im Gegenteil.. *sfz* Warum kann ich nicht einfach zum Arzt gehen? Die Angst davor ist echt nervig.. alles w?re soviel einfacher..

Das Wochenende war ganz okay.. Komischerweise hatte ich keinerlei Lust den Chat aufzusuchen, habe mich eher wenig im Internet blicken lassen.. ich wei? nicht warum das so ist..
Habe Chris eine Nachricht in seinem G?stebuch hinterlassen.. Irgendwie merkw?rdig, es gerade dort zu tun, aber ich wei? nicht, ich fand es ganz gut.. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, ihm zum letzten Mal all das zu schreiben, was mich bewegt, vor allen Dingen das, was mich verletzt hat.. Als ich aber dar?ber nachdachte, wie ich es am besten formuliere, kam pl?tzlich der Gedanke, dass er all die M?hen gar nicht mehr wert war.. Ja und dieser Gedanke hatte verdammt recht.. F?r mich war er diese M?hen nicht mehr wert.. Ich habe mich in den letzten anderthalb Jahren genug gem?ht.. Es reicht jetzt.. Dementsprechend kurz und knapp fiel dann auch meine Mitteilung aus.. Mich w?rde jetzt nur noch interessieren, ob es bei ihm irgendeine Gef?hlsregung ausl?st.. Ob er es schade f?nde, ob er es wirklich bedauern w?rde, oder ob es ihm egal ist, oder er sich gar freut? Aber letztlich ist auch das von geringer Bedeutung.. Ich habe einen Riesenballast von mir geworfen.. Ja in der Tat, das war er f?r mich und ich bin froh, dass ich endlich gef?hlsm??ig dazu f?hig war.. Irgendwie f?hle ich mich jetzt freier.. und m?chte nicht ohne Stolz behaupten, dass ich es geschafft habe! *freu*
Gef?hlsm??ig und gedanklich hatte ich mich ja schon vor einiger zeit von ihm getrennt (ich glaub, ich hatte das hier auch schon einmal niedergeschrieben) aber dennoch war ich noch nicht an dem Punkt, wo ich das auch offiziell tun konnte, wo ich ihm ins Gesicht sagen konnte: Tut mir leid, du hast mir mehr geschadet, als geholfen, du kannst mich mal.. Aber jetzt kann ich das.. Ich begreife langsam, dass es nicht darum geht, dem anderen so wenig Schaden wie m?glich zuzuf?gen und so immer verst?ndlich und liebsorgend alles hinzunehmen, sondern darum, den eigenen Schaden m?glichst klein zu begrenzen.. In dieser Welt muss man viel mehr Egoismus zeigen, sonst kommt man nicht weit.. ich wei?, es h?rt sich ein bi?chen hart an, aber in der Realit?t ist es genau das, was uns Menschen am Leben erh?lt und zwar nicht nur qualvoll, sondern nat?rlich und normal..

Zuerst dachte ich mir, dass es dann wohl auch besser ist den Kontakt zu Menschen abzubrechen, die Kontakt zu Chris haben.. Aber dann dachte ich an Free und fragte mich, welchen Sinn es hat, hier Kontakt abzubrechen? Ich ertappte mich dabei, dass ich genau das ausf?hren wollte, was ich zuvor stark verneint hatte.. Damit h?tte ich mir doch letztlich nur selbst geschadet.. Auf Free zu verzichten.. Nein, auch wenn der Kontakt momentan leider eher rar als ausgepr?gt ist, so m?chte ich ihn trotzdem nicht missen..

Momentan hat mich die Realit?t wieder.. Ich lebe nicht mehr in der Virtuose, in der ich vor acht Monaten noch lebte.. Einerseits vermisse ich das sehr, andererseits finde ich, ist die Realit?t auch sehr n?tzlich.. Sie hilft mir meine eigenen Probleme nicht mehr so ernst zu nehmen und mich vielmehr mit dem Leben da drau?en zu besch?ftigen..
Ich habe auch ?berlegt, ob ich meinen Klammottenstil wieder ?ndern soll.. Vielleicht sollte ich zu mehr Farbe ?bergehen.. Oder Farbe zumindest mit Schwarz kombinieren.. nicht mehr nur ausschlie?lich schwarz.. Ich wei? nicht, aber momentan finde ich das ziemlich eint?nig.. Irgendwie nervt es mich auch.. Weil ich nie schwarze Jeans finde, die mir dann auch noch pa?t und gut dabei aussieht! Das ist irgendwie zu viel verlangt.. Meine Freunde fragen mich auch dauernd, wann ich endlich mal wieder was Farbiges anziehe.. Sie finden, es steht mir und pa?t auch besser zu mir.. Vielleicht mach ich das auch mal wieder.. Vielleicht gebe ich auch mal mehr Acht auf mein ?u?eres, lauf nicht immer herum, wie der letzte Penner? Ich wei? es nicht..

Ich wei? nicht, ob es sinnvoll ist, das alles zu tun, aber ich wei?, dass es langsam notwendig wird, dass ich anfange tief durchzuatmen, mit dem Leben zu spielen und all das auszuprobieren, wozu ich gerade Lust habe.. Warum soll ich nicht endlich das genie?en, was meine Eltern mir geschenkt haben?

Mein Leben
24.4.05 16:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung